Dienstag, 06. Oktober 2015

324 Herbstcrossläufer sind am Start

Und wieder hatten der Kreissportbund um geschäftsführer Peter Böse, der TuS Kakerbeck um Horst Schernikau und auch die ansässige Feuerwehr alles bestens vorbereitet und boten allen Teilnehmern optimale Bedingungen. Und da der Wettergott natürlich auch ein Herbstcrossläufer sein muss - wie Eckhard Schulz schon vor Jahren feststellte - stimmte natürlich auch das Wetter wieder.

Die drei bestplatzierten Staffeln des Familienstaffellaufes wurden natürlich gesondert geehrt. Der erste Platz ging an die Familie Kühnemann, gefalgt von Familie Beckmann und der LG Ka/Bö/Wo.

Die drei bestplatzierten Staffeln des Familienstaffellaufes wurden natürlich gesondert geehrt. Der erste Platz ging an die Familie Kühnemann, gefalgt von Familie Beckmann und der LG Ka/Bö/Wo.

Auf die Plätze, fertig, los! Soeben wurde der Kinderlauf der Altersklasse U8 weiblich gestartet und es ging auf die Runde.

Auf die Plätze, fertig, los! Soeben wurde der Kinderlauf der Altersklasse U8 weiblich gestartet und es ging auf die Runde.

Ursula Pielmeier, Marion Markus und Margit Schnüber (von links) hatten in der Anmeldung und Auswertung alles im Griff.

Ursula Pielmeier, Marion Markus und Margit Schnüber (von links) hatten in der Anmeldung und Auswertung alles im Griff.

Die „große Klappe“ hatte im Startbereich wieder Laufstarter Karl-Heinz-Pielmeier.

Die „große Klappe“ hatte im Startbereich wieder Laufstarter Karl-Heinz-Pielmeier.

Andrea Hauswald von der Grundschule Fleetmark gewann in der Altersklasse U7 den Lauf.

Andrea Hauswald von der Grundschule Fleetmark gewann in der Altersklasse U7 den Lauf.

Siegessicher blickt Jannis Bade noch einmal nach rechts. Er holte sicher Gold in der AK U7.

Siegessicher blickt Jannis Bade noch einmal nach rechts. Er holte sicher Gold in der AK U7.

Nele Preetz von der Grundschule aus Mieste schaffte in der AK U8 einen Start-Ziel-Erfolg.

Nele Preetz von der Grundschule aus Mieste schaffte in der AK U8 einen Start-Ziel-Erfolg.

Weiter unterstützt wurde die Veranstaltung natürlich auch wieder in bewährter Form von der Sparkasse Altmark West, vertreten durch Dirk Schlüsselburg und von der Deutschen Vermögensberatung Achim Klaffer.

Pickepackevoll waren natürlich auch vor allem die Starterfelder in den jungen Altersklassen. Bereits einige Minuten vor der offiziellen Eröffnung scharrten die Läuferinnen und Läufer der Altersklasse 7 und jünger mit ihren Schuhen an der Startlinie die Aschebahn auf. Sie konnten den Startschuss von Karl-Heinz Pielmeier kaum erwarten. Doch dann konnte es endlich losgehen. Ein lauter Klaps der Startklappe, laute Anfeuerungsrufe und eine regelrechte Staubwolke verrieten eindeutig, dass der erste Start des Tages vollzogen wurde.

Ingesamt wurden dann noch im Laufe des Vormittags noch weitere 13 Läufe - bis hin zum traditionellen Familienstaffellauf - gestartet, ehe alle Ergebnisse im Kasten waren.

Mit tosendem Applaus im Zielbereich wurden dann die Läuferinnen und Läufer des ersten Rennens empfangen. Während bei den Mädchen Andrea Hauswald (GS Fleetmark) nach einem Kilometer den Zielstrich als Erste überquerte, schaffte das bei den Jungen dieser Altersklasse Jannis Bade (GS Jävenitz). Doch lange nachdem alle Läuferinnen und Läufer schon im Ziel waren, flammten noch einmal große Begeisterungsstürme auf. Und das hatte seinen guten Grund. Thees Behrend, mit drei Jahren der jüngste Teilnehmer, bog in Begleitung seiner Mama Anja auf die Zielgerade ein und setzte noch einmal zum Sprint an.

Den Abschluss bildete wie immer der Familienstaffellauf. Hier gewann nach der „bereinigten Ergebnisliste“ Familie Kühnemann, dicht gefolgt von Familie Beckmann und der Laufgruppe Kalbe/Böckwitz/Wolfsburg. Im Jahr 2016 ist dann die 19. Auflage des Herbstcrosslaufes geplant.

<- Zurück zu: Archiv
Von: Von Thomas Koepke VOLKSSTIMME


Archiv 2008 - 2015

  • Archiv
  • Impressum
  • Kontakt