Donnerstag, 06. August 2015

Lenny Braun siegt nach Zielsprint

Das Klötzer Waldbad war fest in den Händen junger Triathleten. Der Kreissportbund Altmark West hatten dort zu den Kinder- und Jugendspielen eingeladen.

Alle Teilnehmer kamen wohlbehalten ins Ziel und erhielten nach dem Wettkampf auf der Siegerehrung ihre Teilnehmerurkunden überreicht. Foto: Thomas Koepke

Alle Teilnehmer kamen wohlbehalten ins Ziel und erhielten nach dem Wettkampf auf der Siegerehrung ihre Teilnehmerurkunden überreicht. Foto: Thomas Koepke

Zunächst ging es ins kalte Nass. Hier legte Rayyan Alqaiwani (Sieben Linden) los wie die Feuerwehr, musste später aber abreißen lassen. Foto: Thomas Koepke

Zunächst ging es ins kalte Nass. Hier legte Rayyan Alqaiwani (Sieben Linden) los wie die Feuerwehr, musste später aber abreißen lassen. Foto: Thomas Koepke

Die kleine Rike Wiedenhöfer war mit sechs Jahren die jüngste Teilnehmerin des Kinder-Triathlons am Donnerstag in Klötze. Foto: Thomas Koepke

Die kleine Rike Wiedenhöfer war mit sechs Jahren die jüngste Teilnehmerin des Kinder-Triathlons am Donnerstag in Klötze. Foto: Thomas Koepke

Allerdings meinte es der Wettergott nicht mehr ganz so gut wie in den letzten Tagen mit den Athleten und schickte kühle 17 Grad Celsius Außentemperatur, heftigen Wind und einen zünftigen Regenschauer kurz nach der Siegerehrung.

Das tat der guten Stimmung und vor allem den guten Leistungen aber keinen Abbruch. Die Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren, wobei die kleine Rike Wiedenhöfer die jüngste Starterin war, mussten zunächst 100 Meter im Wettkampfbecken zurücklegen. Danach ging es auf das Rad und auf eine 4-Kilometer-Strecke. Abschließend stand noch ein kleiner Ausdauerlauf über gut einem Kilometer auf dem Programmplan.

Rike Wiedenhöfer die jüngste Teilnehmerin

Und zunächst sah es nach einem Start-Ziel-Sieg für Sally Wiedenhöfer aus. Sie stiegt nicht nur als Erste aus dem Wasser, sondern kam auch als Erste von der Radstrecke wieder. Nach dem Laufen bogen aber zwei Herren praktisch Schulter an Schulter auf die Zielgerade ein. Zwar hatte Dan Wiedenhöfer (10/11) noch einen Hauch Vorsprung, doch Lenny Braun (12/13) sprintete auf den letzten zehn Metern noch an ihm vorbei und sicherte sich den Gesamtsieg. Allerdings bekam auch Wiedenhöfer in seiner Altersklasse natürlich Gold überreicht.

Im Anschluss an die Kinder und Jugendlichen versuchten sich auch die Erwachsenen im Dreikampf. Insgesamt waren fünf Starter mit dabei und gaben ihr Bestes im Becken, auf dem Rad und zu Fuß. Hier siegte am Ende Christoph Kummert in 58:12 Minuten.

Altersklasse 6/7 weiblich 1. Rike Wiedenhöfer (Osterburg)29:12

Altersklasse 10/11 weiblich 1. Isabel Schulz (Apenburg)24:54 2. Anina Sommer (Klötze)27:32

Altersklasse 10/11 männlich 1. Dan Wiedenhöfer (Osterburg)21:10 2. Ludwig Lenz (Quarnebeck)23:38 3. Henning Schülke (ohne Angabe)24:08 3. Connor Schäfer (Klötze)24:08 5. Felix Reek (Klötze)27:54 6. Tim Otto (Klötze)30:52

Altersklasse 12/13 weiblich 1. Sally Wiedenhöfer (Osterburg)21:18

Altersklasse 12/13 männlich 1. Lenny Braun (Klötze)21:09 2. Till Britsch (Sieben Linden)22:53 3. Justin Doemlandt (Klötze)23:44

Altersklasse 13/14 männlich 1. Rayyan Alqaiwani (Sieben Linden)28:52

<- Zurück zu: Archiv
Von: Thomas Koepke


Archiv 2008 - 2015

  • Archiv
  • Impressum
  • Kontakt